Traurige Sonntagabende…

… nach schönen Wochenende werden aktuell zur Regel 😥 was mich jeden Sonntag etwas mehr mitnimmt.

Die Situation an sich, also die Tatsache, dass Michaela und ich nicht auch den Sonntagabend und die Nacht auf Montag gemeinsam verbringen können, ist beruflich bedingt. In soweit nachzuvollziehen und eben zu akzeptieren.

Nichts desto trotz wird es und das hätte ich bis vor ein paar Jahren ja wirklich nicht geglaubt, tatsächlich immer schlimmer, dass unser zusammenziehen, unser zusammenleben nach wie vor nicht wirklich absehbar ist. 🙁 😥 🙁

Ich meine ich habe mich mich von dem Gedanken verabschiedet in die Wohnung neben Michaela ziehen zu können (ich kann das „warum“ verstehen, aber dennoch bin ich hier reichlich angenervt da ich trotz allem Bequmlichkeit als effektiver Grund nur noch beschissen finde) und wir denken und planen wie Michaela’s Wohnung in etwas gemeinsames verwandelt werden kann. Dann sind da aber eben unsere Mitbewohner sprich Peachy, Sid und Felix. Die drei zusammenzubekommen sehe ich halt gar nicht, ganz abgesehen davon das ich eine 80 Quadratmeterwohnung für nicht wirklich geeignet halte drei Katzen bzw. Kater aufzunehmen.

Nachdem das mit der Wohnung nebenan und eben auch der Idee des Refuguims für Sid und Felix also nicht klappt, der Platz der somit zu Verfügung steht nicht ausreicht und die berufliche Situation so ist wie sie ist, kommt es Sonntagsabend eben dazu, dass ich mich ins Auto setzte und schweren Herzens nach Hause bzw. den Jungs fahre um dann hier zu sitzen, zu grübeln und Trübsal zu blasen.

Ich liebe Michaela so sehr… Wenn mich vor ein paar Jahren eine gute Fee nach meinem größten Wunsch gefragt hätte, wäre das bestimmt etwas gewesen das meine berufliche Situation irgendwie wendet. Seit einigen Monaten ist der Wunsch mein Leben mit Michaela zu teilen und das eben nicht nur an Wochenenden, sodern wirklich das Leben. Auch wenn es beängstigent klingt… 365 Tage im Jahr gemeinsam bzw. zusammen leben.

Vielleicht ist es ja mal wieder so, dass wenn man sich etwas ganz doll wünscht so nicht eintrifft. Erst wenn man nicht mehr damit rechnet oder eben irgendwo abgeschlossen hat, dann kommt es doch noch… Das wäre aber eine Perspektive die mir so ganz und gar nicht gefällt.

Ich kann mir den Kopf zerbrechen so viel ich möchte aber ich sehe einfach keinen Weg aktuell etwas signifikantes an der Situation zu verbessern… 🙁 Was dann die Sonntagabende auch nicht wesentlich verbessert…


Das Artikelbild habe ich auf PixaBay gefunden. Es unterliegt somit den dort angewandten Urheberrechten.