Da kann man schon Puls bekommen…

Da arbeitet man zwölf Monate wirklich viel und auch ziemlich erfolgreich. Laut Aussagen der Vorgesetzten hat man seine Ziele für den variablen Gehaltsanteil erreicht und sogar übertroffen. Und dann? Dann kommen irgendwelche Trainees und/oder Specialists in der elitären Abteilung der Human Ressourcen und versauen einem die Vorstellung auf einen schicken Kontostand 😎  durch blöde, nicht nachzuvollziehende Fehler bei der Auszahlung 🙄

Jetzt kann ich erneut meiner Kohle hinterherlaufen da zwar die Führungskräfte informiert wurden, dass hier Mist gebaut wurde aber eben nicht eine Transparenz für alle herrscht. So habe ich aus meiner aktuellen Chefsituation heraus auch nur über Umwege von den wohl gemachten Fehlern erfahren.

Vielleicht sollte sich mein Arbeitgeber einmal überlegen ob es an verantwortungvollen Stellen so schlau und sinnvoll ist Trainees, Specialists und Juniors einzusetzten… man schafft es trotz aller Einsparung doch immer nur die restlichen Mitarbieter zu verärgern. 😡


Das Artikelbild habe ich auf PixaBay gefunden. Es unterliegt somit den dort angewandten Urheberrechten.

1 Kommentar zu „Da kann man schon Puls bekommen…“

  1. Ich bin ziemlich stolz auf mich… Ich habe zum einen keinen Aufstand geprobt, zum anderen aber ziemlich bestimmt darauf hingewiesen, dass hier etweas falsch gelaufen ist. Okay… das habe ich auf zwei unterschiedlichen Ebenen gemacht aber ein „Aufstand“ ist etwas anderes…

    Jedenfalls scheint es so als ob sich das Ganze nun aufgelöst hat. Die Damen und Herren in der Abrechnung haben ihren Fehler erkannt, bessern diesen wohl aus, was sich am Ende dieses Monats wohl noch einmal wiederspiegeln soll.

    Ich bin gespannt… Klar kann so etwas passieren. Sollte es aber nicht und wenn… dann kann man, meines Erachtens, transparenter damit umgehen. Warte ich also auf das Ende dieses Monats…

Kommentarfunktion geschlossen.